Dienstag, 24. April 2012

Miesmuscheln mit gesalzenen schwarzen Bohnen und roter Paprika (China)

Mussels with salted black bean&red pepper (China)


Das Gericht ist genial: sehr einfache Zubereitung und vom Geschmack - köstlich!
Statt der Brühe kann man chinesisches Bier verwenden.
Die gesalzene schwarze Bohnen sind sehr wichtig! Beim Erhitzen verleihen sie dem Gericht einen besonderen unverwächselbaren Geschmack.


1 kg frischer Miesmuscheln (gesäubert und aussortiert)
1 rote Paprika ( in dünne Streifen geschnitten)
60 ml Erdnussöl
7 Frühlingszwiebeln (nur die Grüne Enden in ca. 5 cm Streifen geschnitten)
2 cm Ingwer (fein gerieben)
3 Knoblauchzehen ( gepresst)
3 Chili (in feine Ringe geschnitten)
1 weisse Zwiebel (sehr fein geschnitten)
25 g schwarzen (fermentierten) gesazlzenen Bohnen ( in Asialaden erhältlich)
60 ml Sake
80 ml Hühner Brühe
2 EL heller Sojasauce
2 TL brauner Zucker
1 TL Sesamöl (geröstete Sesamsamen)
Prise Salz
2 EL Obstessig, z.B. japanischen Aprikosenessig 
ein paar Koriander Blätter

Erdnussöl im Wok erhitzen.
Sobald das Öl heiß ist, die Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Paprika,
Chili, Frühlingszwiebeln, schwarze Bohnen zugeben und ca. 3 Minuten dünsten.
Danach die Muscheln und Sake zugeben, das ganze noch ca. 3 minuten dünsten, bis die Muscheln sich geöffnet haben.
Die Brühe, Sesamöl, Sojasauce, Prise Salz und Zucker zugeben, vermischen, mit Deckel zudecken und ca. 30 Sekunden dünsten.
Zum Schluß mit Essig beträufeln und mit Korianderblättchen bestreuen, sofort servieren.


Quelle:
"Jamie-warm&cosy"




Rezept in russischer Sprache

Sonntag, 22. April 2012

Tom Kha Gai ( ต้มข่าไก่ )

TOM KHA GAI (THAILÄNDISCHE KOKOSSUPPE MIT HÄHNCHEN, BANANEN, ROTEM CURRY, THAI-BASILIKUM)

         Thailändische Kokossuppe mit Hähnchen, Bananen, Rotem Curry und Thai-Basilikum 


Die Thai-Kokosmilch Suppe mit Huhn - Tom Kha Ghai gehört mit zu den leckersten Gerichten, die die thailändische Küche zu bieten hat.
Die klassische Suppe ist weiß und wird ohne Aubergine und Banane serviert.
Der Rote Curry verleiht dem Tom Kha nicht nur die schöne Farbe, sondern auch die richtige Schärfe und das kräftige Aroma.
Achtung, Bok -Liebhaber:  diese Suppe gleicht in Geschmack und Farbe genau dem gleichnamigen Gericht im Bok -Imbiss! Ich habe viel experimentiert, bis das "Original" erreicht war.

Und fairerweise noch ein wichtiger Punkt: das ist kein Original Thai-Rezept, sondern der Versuch das Bok-Rezept nachzukochen.


700 ml Hühnerbrühe
500 ml Kokosnussmilch (am besten von "AROY-D" in Asialaden erhältlich oder in gut sortierten Supermärkten)
300 g Hähnchenbrustfilet, in dünne Streifen geschnitten
3 Stängel Zitronengras, die lezte Drittel, nicht geschält, einfach in große Stücke geschnitten und leicht angedrückt
10 dünne Scheibchen von frischer Galgant
1 Stück geschälten Ingwer ( ca. 3 cm)
1 kleine Aubergine, geschnitten in feine Würfelchen
7 frischen Kaffir (Limetten) Blätter ( in Asialaden erhältlich bei Tiefkühlkost)
1 EL Rotes Thai-Curry (ohne Garnelenpaste!, z. B. von "Cock" in Asialaden erhältlich)
1/2 Dose Bambus-Sprossen in Streifen  (140 g Abtropfgewicht, in Asialaden erhältlich)
5 brauner Champignons, in vier Teile geschnitten
1 reife Banane, in Scheibchen geschnitten
5 Stängel Thai-Basilikum, gebunden
extra Thai-Basilikum Blättchen, zum Dekorieren
1/2 Bund frischer Koriander, zusammengebunden
2 TL Fischsauce ( in Asialaden erhältlich)
Saft von 1/2 Limette
2 TL Zucker
Salz
1 rote Thai-Chilischote, zum Dekorieren

Brühe mit Zitronengras, Galgant, Ingwer, gebundenen Basilikum und Koriander aufkochen und bei hohe Hitze ca. 5 Minuten kochen.
Danach durch ein Sieb in einen anderen Topf umfüllen oder mit dem Schaumlöffel alles aus der Brühe rausnehmen.
Die aromatisierte Brühe erneut aufkochen, Hahnchenstreifen, Kaffir-Blätter, Bambusstreifen und Aubergine dazugeben und bei mittlere Hitze weitere 10 Minuten kochen lassen.
Mit Curry-Paste, Fischsauce würzen. Danach die Kokosmilch reingießen und bei kleine Hitze ca. 5 Minuten  leicht köcheln lassen. Mit Limetten-Saft, Zucker und Salz würzen, die Champignons dazugeben.
Zum Schluß mit Baananen-Scheibchen, Thai- Basilikum-Blätter und Chilischote dekorieren und sofort servieren.


Sonntag, 15. April 2012

Tschanachi ( ჩანახი )

Chanahi (georgischer Gemüse-Lamm-Eintopf)


Tschanachi ist eine georgische Spezialität. Sie besteht aus Lammfleisch, Kartoffeln, Auberginen, Paprika, frischen Tomaten und Kräutern, und wird in kleinen geschloßenen Tontöpfchen im Ofen geschmort.

 

 

für 2 Personen: (2 kleine Tontöpfchen oder 1 Schmortopf)

300 g  Lammfleisch 

80 g Fett vom Schaf (man kann durch Butter ersetzen)

2 mittelgroße Tomaten oder 10 Mini -Tomaten

2 mittelgroße Kartoffeln

2  rote Zwiebeln

1 mittelgroße Aubergine

4-5 Knoblauchzehen 

1 rote Paprika

1 TL Adjika (scharfe georgische Chilipaste, in russ. Supermärkten oder online erhältlich)

je 1 Bund: Basilikum, Bohnenkraut, Koriander

1 TL Chmeli Suneli (georgische trockene Würzmischung, in russ. Supermärkten  oder online erhältlich)

200 ml trockenen Weißwein

Salz, Pfeffer nach Geschmack 

 

 

Das Lammfleisch in große Würfeln schneiden und kurz in der Pfanne anbraten.
Das Fett sehr fein schneiden, mit Salz, Chmeli Suneli, Pfeffer und Adjika vermischen und in 2 Tontöpfchen verteilen. 
Die große Tomaten grob schneiden, die Mini-Tomaten so lassen.
Die Aubergine in große Stücke schneiden, mit Salz bestreuen und einige Minuten ziehen lassen danach mit Wasser restliche Salz ausspüllen.
Kartoffeln schälen und in große Spalten schneiden.
Paprika in große Stücke schneiden.
Zwiebeln in Ringe oder in große Würfeln schneiden.
Kräuter fein hacken.
Knoblauch klein schneiden.
Zum Schluß alles in die Töpfchen schichten:
gewürztes Fett, Fleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Aubergine, Paprika, Tomaten, Kräuter, salzen, pfeffern, den Wein daraufgießen, mit dem Deckel schließen und im vorgeheizten Ofen (210°C) 1,5 bis 2 Stunden garen.
Anschließend das Gericht direkt in den Tonschüsseln servieren.

Dazu schmeckt frischgebackenes Fladenbrot und ein trockener fruchtiger Rotwein (z. B. italienischer Primitivo) 


Das Rezept habe ich nur ganz wenig nach meinem Geschmack geändert.
Das Original ist aus dem wunderbaren Buch: Georgische Küche/GRUZINSKAYA DOMASHNYAYA KUHNYA von Tinatin Mjavanadze

 

Kräuter

Freitag, 13. April 2012

Spargel

Spargel

                                               Grüner Spargel mit Garnelen


 Für 4 Personen:


16 Stangen grüner Spargel
16 Tiefseegarnelen, geschält und gekocht
Olivenöl
1 Prise Piment d'Espelette (oder anderer mittelscharfer Paprika)
2 knoblauchzehen, gepresst
1 EL Sojasauce
Grobes Meersalz
1 kleine Stange Lauch
8 EL trockener Weißwein
Fleur de Sel und frisch gemahlener Pfeffer
1/2 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten


Den Backofen auf 230°C vorheizen.
Etwas Olivenöl mit Piment d'Espelette, Knoblauch und Sojasause verrühren und die Garnelen darin marinieren lassen.
In der Zwischenzeit die Enden der Spargel abschneiden.
500 ml Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen, den Spargel darin 5 Minuten blanchieren und abtropfen lassen.
Den Lauch in feine Ringe schneiden. 
Vier Pergamentpapier mit Olivenöl bepinseln.
Die Lauchröllchen, je 4 Spargelstangen und 4 Garnelen darauf verteilen.
Mit je 2 Esslöffel Weißwein  beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.
Das Papier hermetisch zu Päckchen verschließen und den Spargel 8 Minuten im Backofen garen.


Sofort servieren am besten mit fränkischem Silvaner-köstlich!


"Eingepackt & sanft gegart"-Kochen im Pergamentpapier  von Sandra Mahut

Mittwoch, 11. April 2012

Syllabub mit Mango, Kardamon und marokkanischer Minze

Syllabub mit Mango, Kardamon und marokkanischer Minze


Syllabub ist eine traditionelle englische Nachspeise aus Sahne und Wein und wurde bereits im 16. Jahrhundert zubereitet. Streng genommen muss für dieses rezept Wein aus der Gemeinde Sillery in der Champagne verwendet werden.
Mittlerweile gibt es "tausende" von Variationen: mit Sherry, Apfel Cider, Prosecco, Gin und. s.w.
Ich habe meinem Rezept ein wenig orientalischen Touch verleiht: Mango, Kardamon und Minze "spielen" wunderbar miteinander.
Die Inspirationsquellen waren 2 rezepte, die ich hier "durchgemischt" habe:

Das Buch- Mein Bistro zu Hause: Kleine Köstlichkeiten für den großen Genuss
Web BBC -GoodFood

Für 4 Personen:


1 Zitrone (Bio) geriebene Schale
1 Limette (Bio) geriebene schale und ausgepresste Saft
8 EL trockenen Weißwein oder Gin
60 g Zucker
100 ml Sahne
250 g Mascarpone
10 Kardamomkapsel (Samen im Mörser fein mahlen)
2 reifen Mangos
marokkanische Minze zum Dekorieren


Bereits am Vortag von der Zitrone und Limette die Schale abreiben und Saft auspressen.
Bei geringer Hitze Wein, Zitrusschale, Saft, gemahlenen Samen von Kardamon und Zucker erwärmen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Die Mischung über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen.
Mit dem Handmixer die Sahne steif schlagen und mit dem Mascarpone mischen.
Mixer auf die niedrigste Stufe stellen und die Wein-Zitrus-Mischung langsam zugießen.
Die Mangos schählen: eine davon sehr fein hacken und die andere pürieren.
Die Mangowürfelchen mit Mangopüree vermischen und in Gläser verteilen.
Die Creme füllen und mit restlichen Mangostückchen und Minzblättchen dekorieren.



Marokkanische Minze

Mittwoch, 4. April 2012

Muschelmix mit Weißwein und Zitronensaft, gebacken im Pergamentpapier

Muschelmix (Venusmuscheln, Miesmuscheln)

für 4 Personen:



500 g Miesmuscheln
500 g Venusmuscheln
Olivenöl
1 Bund glatte Petersilie
200 ml trockener Weißwein
3 Zitronen
Chili


Den Backofen auf 210°C vorheizen.
Vier Bögen Pergamentpapier mit Olivenöl bepinseln.
Die Muscheln gründlich waschen.
Geöffnete Muscheln wegwerfen.
Die Petersilie fein schneiden.
Die Muscheln auf die Pergamentqudrate verteilen.
Das Papier wie zu einem Beutel zusammenfassen.
Den Wein und den Saft von 1 Zitrone angießen.
Die Beutel zubinden, die Muscheln 10-15 Minuten im Backofen garen.
Ungeöffnete Exemplare wegwerfen.
Die Muscheln sofort mit Petersilie bestreuen, Mit Zitronenhälften und frischem Baguette mit Butter servieren.


Guten Appetit!

"Eingepackt & sanft gegart"-Kochen im Pergamentpapier  von Sandra Mahut


Venusmuscheln