Sonntag, 23. August 2015

Fiori di zucca - Zucchiniblüten

Von Juli bis September auf allen italienischen Märkten gibt es kleine leuchtende Zucchiniblüten. Die Saison ist kurz, deswegen nicht zögern, sondern kaufen und zubereiten. In Deutschland sind sie auch recht populär und außer den Wochenmärkte kann man sie in gut sortierenden Supermärkten oder direkt beim Italiener kaufen. Es gibt unzählige Rezepte: mit Fleischfüllung, Meeresfrüchte, Couscous, Gemüse und co.. Mein Rezept ist ein "Sammelsurium" von verschiedenen Ideen, die ich gefunden habe-einfach, klassisch, vegetarisch.

fiori di zucca-Zucchiniblüten


12 Zucchiniblüten
200 g Ricotta
100 g gerieb. Pecorino oder Parmesan
3-4 Basilikum Stile (Blättchen abgezupft)
1 Tomate, entkernt und fein geschnitten
1 Ei,
Prise Muskat
Salz
Pfeffer
Olivenöl

***nach Belieben Knoblauch, Pinienkerne, getr. Peperoncino, Zitronenschale, leicht gedünstete Schalotten, Minze, feingeriebene Zucchini ect.

Zucchiniblüten sorgfältig reinigen, indem man sie außen kurz unter fließendem Wasser abspült und innen von eventuellen Insekten befreit. Vorsichtig trocken tupfen. Blütenstempel aus der Mitte herausschneiden.


Für die Füllung Ricotta, Tomate, Basilikum, Ei, Muskat, Pecorino oder Parmesan, sowie Salz und frisch gemahlenen Pfeffer vermischen und die Blüten damit füllen. Die Blüten vorsichtig zudrehen, damit die Masse nicht herausfällt.


4 EL Olivenöl in eine Auflaufform geben. Die Zucchini-Stile mit scharfem Messer einschneiden, salze, pfeffern. Die Zucchiniblüten vorsichtig hineinlegen und mit weiteren 5 EL Öl beträufeln.
Im heißen Backofen bei 220°C ca. 15 Min. backen bis sich die Blüten leicht goldbraun verfärben.
Die fertigen Zucchiniblüten auf Schälchen verteilen, nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und jeweils mit 1–2 EL vom Bratöl beträufelt servieren.


Quelle: Rezept 1
Rezept 2
Rezept 3

Sonntag, 9. August 2015

Mediterraner Kartoffelsalat mit Moscardini

Bei solchen Temperaturen wie in diesem Monat ist es schwierig richtigen Hunger zu bekommen.
Dieser Salat ist gerade das richtige für warme Sommerabende: reich an Kohlenhydraten und Eiweiß, schmeckt er frisch und lecker.
Am besten serviert man ihn lauwarm mit einem Glas Weisswein (Wasser passt auch;))




Mediterraner Kartoffelsalat mit Moscardini




15-20 Moscardini fertig eingelegt (in italienischem Supermercato erhältlich) 
2 Zwiebeln rot (sehr fein gewürfelt oder in sehr dünne Halbringe geschnitten) 
1 kg rote Kartoffeln (z. B. Holländische Rote Drillinge, Irene…) 
2 Knoblauchzehen, sehr fein gewürfelt
50 ml Weißweinessig (oder Balsamico bianco) 
3 EL Zitronensaft 
100 ml Geflügelbrühe 
50 ml Olivenöl 
Salz Pfeffer 
1 Bund Petersilie 
Spanische geräucherte scharfe Paprika (Paprika de la Vera) 

Kartoffeln schälen, fertig kochen,leicht abkühlen lassen, in grobe Stücke schneiden. 
Die Geflügelbrühe aufkochen und die Zwiebeln-Knoblauch-Mischung darin blanchieren, zur Seite stellen. 
Die Petersilie waschen, trocken schütteln die Blätter abzupfen und  fein hacken. 
Essig in die abgekühlte Brühe geben, die Kartoffeln mit der Essigmischung übergießen, durchmengen, ca. 10 Minuten ziehen lassen. 
Das Öl zugeben, vorsichtig untermengen und mit Zitronensaft, mit Salz, Paprika und Pfeffer abschmecken, abgetropften Moscardini vorsichtig untermischen. 
Den lauwarmen Salat auf 4 Schälchen verteilen mit reichlich Petersilie bestreuen und servieren.


Quelle: Rezept

Craquez pour les coquillages et crustacés

Mittwoch, 29. Juli 2015

Sangria

Vor ein Paar Wochen habe ich ein sehr schönes Buch entdeckt (natürlich,  auch sofort gekauft):"Tapas.120 Rezepte von Omar Allibhoy". Meistens handelt es sich um Tapas-Klassiker, sowie Pimentos de Pardon oder Alioli. Omar gibt seinen Rezepten den richtigen Pfiff, was sie von den anderen unterscheidet.
Die Fotos sind fantastisch und das Buch ist gut aufgeteilt: "Aperitif/Fisch/Eier und Geflügel/Fleisch/Gemüse/etc.Praktisch.Übersichtlich.Schön.

Bei den allen tollen Rezepten Sangria darf nicht fehlen. Tipp: nehmen Sie ein guten Spanischen Wein-das entscheiden über den gesamten Geschmack.

"MI SANGRÍA ESPECIAL"- Omar Allibhoy


  Sangria



1 Bio Orange
1 Bio Zitrone
1 Bio Pfirsich oder 3 Bio Pflaumen, entkernt und grob gewürfelt
1 Bio Birne oder 1 Bio Apfel, entkernt und grob gewürfelt
200 g Zucker
1/4 Zimtstange
200 ml Brandy
200 ml Triple Sec
200 g Erdbeeren, halbiert
Eiswürfel
1 Flasche spanischer Rotwein
500 ml Limonade mit Kohlensäure


Von der Orange und der Zitrone, die Schale abziehen, Fürchte in Spalten teilen. Alles in einen Topf geben, übrige Früchte (bis auf Erdbeeren) mit Zucker, Zimtstange,200 ml Wasser,Brandy, Triple Sec dazugeben, aufkochen, 1 Minute köcheln lassen. vom Herd nehmen, Erdbeeren zufügen.
Abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.
Einen großen Krug zu einem Drittel mit Eiswürfeln füllen, mit Früchtemischung bis zu Hälfte auffüllen, den Wein zugeben und zum Schluss die Limonade, umrühren und genießen.


Quelle: Tapas Rezepte für eine reich gedeckte Tafel: 120 Rezepte aus der spanischen Küche. Snacks, Fingerfood, spanische Antipasti, kleine und größere Gerichte für den perfekten Abend. So schmeckt Spanien!





Samstag, 11. Juli 2015

Unsere Lieblings-Tapas und ein "Sommer-Nachts-Zauber"

Es ist Sommerzeit-für uns bedeutet es auch Tapaszeit:) Na ja, wir essen Tapas auch im Frühling und Herbst, aber im Sommer schmecken sie am besten. Ich habe sehr viele Tapas-Rezepte ausprobiert, und habe festgestellt, dass es welche gibt, die man am besten jeden Tag genießt. Hier sind nicht alle unsere Lieblinge (ich habe mind.noch 15). Aber die gehören zu TOP 10. Ein Glas Wein (rot, weiss, rosé), gekühlten Sherry oder Aperol Spritz dazu, mmmh...lecker.


Tapas (marinierte Oliven mit Manchego;Piedmont Eier;Boquerones)

"Marinierte Oliven mit Manchego"

Diese Mischung ist einfach lecker, nicht so "langweilig" wie Oliven pur. Der Käse zieht in kurze Zeit gut durch. Am nächsten Tag schmeckt es noch besser.

Handvoll gemischte Oliven mit Kern! (ich bevorzuge spanische Manzanilla, mini Oliven Arbequina und italienische Taggiasca)
1 Knoblauchzehe in Scheibchen geschnitten
1 Zweig Rosmarin, Blätter abgezupft und grob gehackt
1 Lorbeerblatt grob geschnitten
Handvoll Manchego gewürfelt
2-3 mini Chileschoten, leicht eingeschnitten
6-7 schwarze Pfefferkörner, leicht gequetscht 
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Alle Zutaten zusammen mischen, ca.30 Minuten durchziehen lassen, servieren.



"Boquerones"

Am besten schmecken die leicht gekühlt mit frischem Baguette und Gläschen vom kalten Weißwein.

1 Pck./Glas im Öl eingelegten Boquerones (z.B. aus dem italienischem Supermarkt oder in gutsortierten deutschen Feinkostläden)
1/4 Zitrone
3-4 Zweigen von Petersilie, sehr fein gehackt
Olivenöl bester Qualität

Sardellen aus dem Glas rausnehmen und abtropfen lassen, in eine tiefe Schale legen, mit Zitronensaft sprenkeln, mit Olivenöl bedecken und mit Petersilie bestreuen, servieren.



"Piedmont marinated eggs von Laura Calder"


Bitte nicht verwechseln  italienischen "Piemont" mit dem Gebiet "Piedmont" in USA. Ich habe recherchiert um festzustellen, woher das Rezept tatsächlich kommt.
Wie dem auch sei: Italien oder USA, das Rezept ist grandios! Am besten kauft man mehr Baguettes, als geplant -allein die Marinade ist schon ein Gedicht.
Hier ist Original Rezept von Laura Calder
Bei Carina-Forum habe ich dieses Rezept "kennengelernt". Ich war begeistert, so toll hat es geschmeckt. Carina hat ihn ein wenig optimiert, und das ist ihr gut gelungen.

12 Wachteleier oder 6 Hühnereier hartgekocht, gepellt (Wachteleier sehen optisch hübscher aus, als die großen)
1 Bund Petersilie fein gehackt
5 Knoblauchzehen
4 EL Tomatenmark (bei Carina "Passata rustica",  im Supermarkt oder italienischen Lebensmittelladen erhältlich,schmeckt frischer)
6-8 im Öl eingelegten Sardellen Filet, fein gehackt 
400-500 ml Olivenöl
2 EL Rotweinessig
2 EL Sweet-Sour  Chili Sause (im Asia Markt erhältlich) (Carinas Empfehlung, es macht die Marinade fruchtiger)
1 TL Zucker (Carinas Tipp)
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für Marinade miteinander vermischen, noch warme hartgekochte Wachteln/Hühnereier damit übergießen. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht marinieren lassen. Vom Servieren 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank rausstellen.
Mit Baguette oder italienischem Bauernbrot in die Marinade tunken und genießen.



"Bruschetta aglio olio e peperoncino"

Das bekannte Pasta-Gericht "aglio olio e peperoncino" ist nicht nur als Pasta gut, sondern auch mit Brot: auf heiß gegrillte/getoastete Brotscheibchen die Sauce schön verteilen- scharf und lecker.

2-3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
1  sehr scharfe  rote Chillischote, fein geschnitten
Öl (Quantum satis)
Mereressalz
getoastetes oder gegrilltes Brot (Scheiben)

Alle Zutaten für die Sauce miteinander vermischen, auf dem Brot verteilen und sofort servieren. Das Brot muss noch warm sein!





Quellen: 
Laura Calder
Tapas Rezepte für eine reich gedeckte Tafel: 120 Rezepte aus der spanischen Küche.
Carina-Forum
Tapas
Bruschetta-Rezept



Und hier ein bisschen vom Sommer-Nachts-Zauber:

Glühwürmchen - süß und faszinierend. Bei uns um die Ecke gibt es ein kleines Wäldchen, dort habe ich die Glühwürmchen fotografiert (fangen tue ich sie natürlich auch). Sie erinnern mich ein wenig an Shakespeare "Ein Sommer-Nachts-Traum" und Tolkiens Elben aus Bruchtal, als sie durch die Wälder mit kleinen Laternen gingen - es ist wie Magie)

Glühwürmchen