Sonntag, 11. September 2016

Tarta de Santiago mit Dulce de Leche

Tarta de Santiago mit Dulce de Leche



4 Eier
220 g Zucker
175 g weiche Butter
125 ml kaltes Wasser
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
250 g gem. Mandeln
fein geriebene Zitronenschale von 1 Zitrone
Vanille Extrakt
Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben
Dulce de Leiche zum Servieren


Eier mit Zucker schaumig ca.10 Minuten schlagen, Butter, Mehl mit Backpulver und Salz dazugeben,   Wasser zufügen, weiter 5 Minuten schlagen,zum Schluss Vanille Extrakt, Mandeln und Zitronenschale, ca. 1 Minute schlagen.
Den Teig in gefettete Backform (Durchmesser 20 cm) geben und im vorgeheizten Backofen (220°C) 45-50 Minuten backen.
Stäbchentest.
Abkühlenlassen und mit Puderzucker bestreuen.
Dulce de Leiche leicht erwärmen und zum Kuchen servieren.

Quelle: Rezept

Sonntag, 7. August 2016

Quick & Easy Yuzu Ice Cream

Vor kurzem haben wir eine neue Eismaschine gekauft (mit Kompressor). Was soll ich sagen... einfach genial: man muss den Behälter nicht mehr vorfrieren, einfach alle gekühlte Zutaten mit einander vermischen, in die Maschine rein, einschalten und in 30 Minuten hat man das beste Eis der Welt, es schmeckt wie beim Italiener, sogar besser!
Jeni's Eis habe ich noch nicht probiert, mache demnächst auf jeden Fall.
Bis jetzt nur zwei Kostproben: Nutella Eis (das Rezept war bei Gebrauchsanweisung dabei)-lecker-lecker-lecker und ein Quick Eis mit Yuzu-fantastisch, cremig, köstlich!

Quick & Easy Yuzu Ice Cream

300 ml Cremé fraîche, leicht geschlagen 
150 ml gezuckerte Kondensmilch (ich habe 120ml genommen) 
5-6 EL Yuzu-Konfitüre (im Asia Laden erhältlich, unter den Namen "YuZu-Tee" suchen/fragen)

*Prise Salz* (für die Balance) 
*ein Paar Tropfen YuZu-Aroma (bei amazon erhältlich)*(schmeckt aromatischer) 
*20-30 ml Yuzu Püree (von Monin)*(schmeckt fruchtiger) 

*meine Improvisation/Verbesserung 
Alle Zutaten müssen gekühlt sein!


Alle Zutaten mit einander vermischen, in die Eismaschine füllen, je nach Hersteller, 20-30 Minuten zubereiten.
Sofort servieren (auf dem Foto das Eis ist ohne nachfrieren,  sofort aus der Maschine) den Rest (ich glaube nicht, dass was übrig bleibt, so lecker schmeckt das) einfrieren.



Quelle: Rezept

Mittwoch, 27. Juli 2016

Artischocken in Bierteig

Artischocken



120 ml Bier
60 g Mehl
Prise Salz
1 Dose eingelegte Artischocken oder 4-5 frischen (nach Anleitung , z.B. hier  VIDEO zubereiten)
Öl zum Frittieren
geräucherte Paprika und grobes Meersalz zum Bestreuen

Eine kleinen Topf mit Öl (ca.3 cm) füllen, erhitzen (Holzstäbchentest).
Bier mit Mehl und Salz vermischen, Artischocken in den Backteig tauchen und in erhitztem Öl goldgelb ausbacken (ca. 1 Minute)
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Mit Paprika und Salz bestreuen und mit kaltem Bier warm servieren.

Quelle: Ein Fest im Grünen: Vegetarische Köstlichkeiten bunt & gesund

Sonntag, 24. Juli 2016

Triple-Citrus Bundt Cake (Martha Stewart)

Lecker,lecker,lecker! Ich habe schon viele Zitruskuchen gebacken, sie waren alle gut, aber der ist was besonders. Sehr fruchtig, unglaublich aromatisch, zitronig und Cremé fraîche verleiht eine sahnig-cremige Note.

  Triple-Citrus Bundt Cake (Martha Stewart)




FOR THE CAKE

 Vegetable-oil cooking spray
2 3/4 cups all-purpose flour
2 lemons
1 large or 2 small oranges
1 1/2 cups superfine sugar
2 teaspoons baking powder
1 3/4 teaspoons coarse salt
3/4 cup creme fraiche
6 large eggs, room temperature
1 1/2 sticks unsalted butter, melted


FOR THE SYRUP

1/3 cup fresh lemon juice (from 1 to 2 lemons)
3 tablespoons fresh orange juice
1/2 cup superfine sugar


FOR SERVING

Candied Lemon Zest (optional)
Lightly sweetened whipped cream  



Preheat oven to 180°C. 
Coat a 10-cup Bundt pan (or kugelhopf mold) with cooking spray. 
Finely grate 2 teaspoons lemon zest and 1/2 teaspoon orange zest. 
With a sharp knife, remove peel and bitter white pith from all citrus. 
Holding a lemon over a bowl, cut between membranes to release segments into bowl. 
Squeeze juice from membranes into another bowl. 
Repeat with remaining lemon and orange(s), combining segments in one bowl and juices in other. 
Cut segments into 1/4-inch pieces. (You will need 3 tablespoons juice and 3/4 cup segments.) 
Sift together flour, superfine sugar, baking powder, and salt into a bowl. 
Add creme fraiche; beat on medium speed until combined. 
Add eggs, one at a time, beating to combine after each. 
Beat in butter, citrus juices, and zests. 
Add citrus segments and beat just to combine. Transfer batter to prepared pan. 
Bake, rotating pan once, until a tester inserted in middle comes out clean, about 50 minutes. 


Syrup: 
Bring citrus juices and superfine sugar to a boil in a saucepan, stirring until sugar is dissolved. Boil 30 seconds more. 

Serving: 
When cake is done, leave oven on and let cake cool in pan on a wire rack set on a baking sheet 15 minutes. Turn out onto rack and let cool 10 minutes more. Transfer to a shallow dish. Brush syrup over cake. Continue brushing syrup from dish until all syrup is used. 
Return cake to wire rack; let dry in oven 5 minutes. 
Let cool completely. 
Cake can be stored, covered, up to 1 day. 
Spoon whipped cream into center of cake; top with candied zest and serve.





Quelle: Recipe

Samstag, 23. Juli 2016

Schokokuchen mit Milchschokolade-Ganache,Karamell-Füllung, bestreut mit schwarzem Hawaii-Salz

Viel Spaß beim Nachbacken)

Schokokuchen mit Milchschokolade-Ganache,Karamell-Füllung, bestreut mit schwarzem Hawaii-Salz


375 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g Kakao-Pulver
Prise Salz
330 g Zucker
4 Eier
375 ml Milch
200 g geschmolzene dunkler Schokolade
250 g geschmolzene Butter
2 TL Vanilla Extrakt
2-3 EL Karamell aus dem Glas 
Schwarzes Salz zum Bestreuen

für Ganache:

400 g Milchschokolade
250 g Saure Sahne

Backofen auf 190° erhitzen.
Alle Zutaten bis auf Karamell und Schwarzes Salz mit einander verühren, so dass ein glatter Teig entsteht.
In die gefettete Backform (Durchmesser 20 cm), ich habe 2 Formen benutzt den Teig gießen, ca.50 Minuten backen.
Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form rausnehmen, je nach Wunsch (für 4 Böden) quer durchschneiden, mit Ganache bestreichen, in die Mitte Karamell verteilen, zudecken mit dem letztem Boden, restliche Ganache verteilen und mit Salz bestreuen.



Quelle: Donna Hay

Sonntag, 17. Juli 2016

Tiki Falernum Cocktail

Tiki Cocktail Falernum




60 ml Ananas Saft
1/2 Zitrone (frisch ausgepresst)
20 ml Falernum Sirup (z.B. von Monin)
60 ml dark Rum
Eiswürfel

Alle Zutaten (ich habe einfach die Menge verdoppelt) in Cocktail Ice Shaker geben und gut shaken, in ein Tiki Becher oder Hohen Glas gießen, mit Ananas Scheibchen und Minze garnieren.
Strohhalm rein und genießen:)




Quelle: Falernum Tiki Monin

Freitag, 15. Juli 2016

A Midsummer Night's Dream - Oberon&Titania

"Ein Sommernachtstraum"-eine meiner Lieblingsgeschichte vom William Shakespeare. Es ist inzwischen zur eine Tradition geworden : jedes Jahr im Juli schaue ich diesen wunderbaren Film-tolle Musik, fantastische Schauspieler, sommerliche Atmosphäre-ein richtiger Genuss für die Seele (und für das Auge,natürlich, auch).






"Ich weiß'nen Hügel, wo man Quengle pflückt,
Wo aus dem Gras Viol' und Maßlieb nickt,
Wo dicht gewölbt des Geißblatts üppige Schatten
Mit Hagedorn und mit Jasmin sich gatten."


*****

"Hüpfen wir denn, Königin,
Schweigend nach den Schatten hin!
Schneller als die Monde kreisen,
Können wir die Erd' umreisen."


*****

"Jedes Zimmer, jeden Saal
Weiht und segnet allzumal!
Friede sei in diesem Schloß,
Und sein Herr ein Glücksgenoß!"


*****

Quelle: Video von Lyubov Eliseeva