Dienstag, 1. Mai 2018

White Chocolate and Amaretti Bundt Cake

Das Rezept habe ich etwas geändert (ein bisschen hier, ein wenig da), aber der Basis ist geblieben. 
Diesen Kuchen backe ich nicht zum ersten Mal (habe bis jetzt mindestens fünf mal probiert) und mit der Menge der Zutaten experimentiert. So, wie ich hier aufgeschrieben habe, schmeckt er uns am besten. 
Die Konsistenz, die Süße und Aroma-alles harmoniert perfekt.

Viel Spaß beim Nachbacken :)


WHITE CHOCOLATE AND AMARETTI BUNDT CAKE


300g Mehl 
2 TL Backpulver 
220 g Zucker 
Prise Salz 
300 g geschmolzene weisse Schokolade 
185 g geschmolzene Butter 
300 ml Milch 
3 Eier 
1 TL Vanilla Extrakt 
150 g zerbröselte Amarettini

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Inzwischen alle Zutaten (außer Amarettini) zusammen gut verrühren, bis glatter Teig entsteht.
Die Backform gut einfetten, die Hälfte des Teigs reingießen, zerbröselte Amarettini darauf verteilen, mit rest. Teig bedecken.
Ca. 50 Minuten backen, in der Form komplett abkühlen lassen.



Quelle: Donna Hay

Kommentare:

  1. Super schönes Foto und ein phantastischer Kuchen, den Du da gebacken hast. Schmeckt wirklich sehr lecker und die weiße Schokolade und die Amarettini sind ein Traum. Danke für die Kostprobe Julka:))) LG - Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber gerne, liebe Caro :) ich freue mich, dass er Euch geschmeckt hat :)

      Löschen
  2. это потому,что форма интересная)

    AntwortenLöschen
  3. Ein schönes Rezept, das sicherlich einfach nachzubacken ist. Bäckst du mit Umluft oder Ober-Unterhitze?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf Ober-Unterhitze, mittlere Schiene (ich nutze kaum Umluft) ;)

      Löschen
    2. Könntest du mir nun auch noch bitte verraten, wo du diese schöne Backform gekauft hast?

      Löschen
    3. sorry, ich habe erst jetzt deine Frage gelesen, beim Amazon: NordicWare 53237 Backform Lilienblüte

      Löschen
  4. Tatsächlich habe ich keine weiße Schokolade im Haus, dafür aber jede Menge dunkle, die verbacken werden sollte. Ich vermute mal, dass ich diese Zutat auch austauschen kann, Kuchen mit Bittermandelgeschmack sollte auch zu dunkler Schoki gut passen.
    Liege ich richtig?
    Viele Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike, ich finde deine Idee super! Bin schon auf dein Feedback gespannt.
      LG Julia :)

      Löschen