Sonntag, 10. März 2013

Oreo-Schoko-Tarte (ohne backen)

Oreo-Schoko-Tarte (ohne backen)



Für den Boden:

300 g Oreo-Kekse
100 g geschmolzene Butter


Für die Füllung:

200 ml Sahne
200 g beste dunkler Schokolade
50 g Butter

zum Dekorieren:

5-4 Oreo-Kekse
1 Handvoll Schoko-Chips


Oreo zerkleinen mit der Küchenmaschine (so fein, wie möglich), flüssige Butter zugeben und alles gut vermischen.
Den Boden einer Spring-Tarte-Form damit auslegen so, dass eine Bordüre von Höhe ca. 1 cm entsteht.
Sahne erhitzen, vom Herd nehmen, Schokoladenstücke und Butter dazugeben, gut verrühren und ca. 5 Minuten stehen lassen-die Schoko-Masse soll glatt und glänzend sein.
Die Füllung auf dem Boden verteilen und mit Oreo-Kekse und Schoko-Chips dekorieren.
Mindestens 2 Stunden stehen lassen (am besten über Nacht), in Portionsstücke schneiden und servieren.

Oreo-Schoko-Tarte (ohne backen)



Quelle: La receta de la Felicidad

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich ober Yummie aus! ...hast du die Tarte denn auch so aus der Form bekommen? Oder ist das so eine Form, bei der man den Boden ausheben kann? ..das werd ich dir in jedem Fall mal nach machen!

    Liebste Grüße Trina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Trina, vielen Dank)
      Genau diese Form (mit herausnhmbarem Boden) habe ich-super praktisch)
      Die Tarte kann ich nur empfehlen: lecker, schokoladig und in 20 Min. gemacht, allerdings, leicht gekühlt schmeckt es am besten;)

      LG
      Julia.

      Löschen
  2. это что-то, Юлец. Бомбишь :о)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Julka, hast Recht, am leckersten schmeckt die Tarte, wenn sie aus dem Kühlschrank kommt. Die hat Suchtfaktor:)))) Danke für die Kostprobe, ist echt der Hammer. LG - Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro, ich habe auch meine in den Kühlschrank gestellt-oberlecker!
      aber gerne, hat Tom auch probiert?:)

      Löschen
    2. HIHI, nööö, der ist ja immer noch in Hamburg. Hab ich mit Claudi alles allein gefuttert. Ich kenne diese Tarte so ähnlich von früher, hieß "Kalter Hund", hatte aber helle Kekse und war längst nicht so gut, wie Deine:)))

      Löschen
    3. Äh, ja)))
      Den "kalten Hund" kenne ich, selber noch nicht probiert, muss irgendwann nachholen)

      Löschen
  4. Looks great, will have to try this for sure!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Oreos. Und diese Tarte sieht einfach fantastisch aus. Ich werde sie in jedem Fall probieren!

    AntwortenLöschen
  6. Danke,cairnsbirdwing:)
    die Oreos machen richtig süchtig))) (das kenne ich-esse auch gerne), wenn du so ein Fan von Oreo bist, dann ist diese Tarte genau für dich:)kann nur empfehlen )

    AntwortenLöschen
  7. Die Tarte ist ein Traum auch für Leute die nicht so auf Schoko stehen. Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mandy, ic habe gar nicht gewusst, dass du auf Schoko nicht stehst))))
      um so mehr freut es mich, dass euch allen geschmeckt hat)

      LG
      Jultchik

      Löschen
  8. Muss man vor dem Zerkleinern die Füllung aus den Oreos kratzen oder werden sie Ganz zermahlen? :)

    AntwortenLöschen