Donnerstag, 25. Dezember 2014

Fasanen-Ravioli

Fasanen-Ravioli


Ravioli Teig Rezept

4 Fasanenbrüste gesäubert, trocken getupft, in grobe Stücke geschnitten
2 Schalotten, geschält und gehackt
60g Pancetta in grobe Stücke geschnitten
Salz, Pfeffer
1 EL Oliven Öl+ 1 EL Butter
100 ml trockener  Weisswein
30 g geriebenen Parmesan
2 EL Crème double
1 Ei
2 Rosmarinzweige
100 g Butter
Lavendelblüten zum Streuen

Den Ravioli Teig nach Rezept zubereiten, mind. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
In der Pfanne Öl und Butter erhitzen, Fassadenstücke, Schalotten und Pancetta salzen, pfeffern, goldbraun anbraten, mit Weisswein ablöschen, kurz aufkochen. Abkühlen lassen.
Sobald die Fasanen-Mischung abgekühlt ist, im Blitzhacker pürieren, Parmesan, Ei und Crème double dazugeben, gut vermischen, event. salzen und pfeffern.
Die fertige Füllung auf den vorbereiteten Teig (ausgerollt mit Hilfe einer Nudelmaschine Stärke 4) verteilen, Ränder um die Füllung anfeuchten und mit der anderer Teighälfte zudecken, Ravioli ausschneiden.
Im Kochendem leicht gesalzenem Wasser 3 Minuten kochen.
Inzwischen in einer Pfanne Butter schmelzen lassen, Rosmarinzweige darin leicht anschwitzen, fertige Ravioli mit Schaumkelle herausheben und in Rosmarinbutter schwenken, mit Pfeffer, Lavendelblüten und Rosmarinzweigen sofort servieren.



Quelle: "Lust auf Genuss" 11/2013



Kommentare:

  1. Liebe Jultchik,
    Was für ein herrliches Rezept, das werde ich mit meinen Gansresten varieren.
    Ich wünsche Dir ein wundervolles Weihnachtsfest,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sabine, vielen Dank:)
    Mit der Gans wird das köstlich schmecken.
    ich wünsche Dir auch ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage!)

    AntwortenLöschen