Samstag, 31. März 2012

Macarons à la rose et aux litchis

Macarons à la rose et aux litchis

                            Macarons mit Litschi und Rosenwasser

Für die Macarons:


110 g blanchierten gemahlten Mandeln
225 g Puderzucker
120 g frisches Eiweiß (3-4 Eier)
50 g Zucker
30 tropfen von roter Lebensmittelfarbe


Für die Füllung:


400 g Litschi (aus der Dose)
400 g weiße Schokolade/Couverture
60 ml Sahne
einige Tropfen von Rosenwasser (je nach Geschmack)


Am ersten Tag die Füllung vorbereiten:
Die Litschis abtropfen lassen, pürieren und durch den Sieb passieren.

Die Schokolade schmelzen lassen (Wasserbad).

Die Litschis und Sahne zum Kochen bringen, vom Herd nehmen.

Mit Rosenwasser parfumieren und die flüssige Schokolade in 3 Schritten zufügen, alles vermischen, mit Frischhaltefolie bedecken und am besten im Kühlschrank über Nacht stehen lassen.

An dem zweiten Tag:
Mandeln mit Puderzucker in einem Blitzhacker ganz fein mahlen und durch ein Sieb streichen.
Wenn das Wetter feucht ist, lieber im Backofen (bei 150°C) trocknen lassen.
Das Eiweiß und 1 Prise Salz mit dem Handrührergerät aufschlagen, Zucker nach und nach dazugeben-insgesammt ca. 3 Minuten steifschlagen. 
Die Mandeln-Puderzucker-Mischung mit einem Schneebesen unter die Eiweißmasse heben,danach die Farbe und alles zusammen vorsichtig vermischen.
Baisermasse in einen Einwegspritzbeutel füllen und ca. 8 mm von der Spitze abschneiden. 
Gleich große Baisertupfen (80 Stück) auf das Backblech (belegt mit Backpapier) spritzen: die Tupfenoberfläche soll leicht verlaufen und glatt sein.
 Die Baisers im vorgeheizten Umluftbackofen bei 80 Grad auf den beiden mittleren Schienen 15-20 Minuten trocknen. 
Die Oberfläche der Macarons soll danach nicht mehr klebrig, sondern trocken sein. 
Den Ofen auf 180 Grad hochschalten und die Macarons weitere 6-8 Minuten backen, dann sofort samt Backpapier auf kalte Oberfläche (oder auf die  mit Wasser befeuchteter Arbeitsplatte) legen und abkühlen lassen.

Die Füllung auf der Hälfte der Macarons verteilen, mit anderen Hälfte zudecken und in den Kühlschrank für 24 Stunden stellen.

Bon Appetit!

Pierre Hermé "Macaron"
Sebastien Serveau "Lecon Macarons"


Macarons à la rose et aux litchis
Basis-Rezept für alle Macarons und nützliche Ratschläge gibt es hier in russischer Sprache:
 Jultchik LJ-Базисные рецепты макаронс и полезные советы

Kommentare:

  1. Hi Julka, sehen die toll aus - meine Lieblingsfarbe:-) und schmecken sicher noch besser. Super Osteridee. Liebe Grüße von Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro, vielen Dank:)
      Die Macarons schmecken köstlich und farblich "passen" zur Frühlings-Osterzeit:)

      Löschen
    2. Ich habe Euch welche zum Probieren mitgebracht:)

      Löschen
    3. Oh danke, so lecker - sind schon alle weggeputzt... Aber solltest Du Dich nicht lieber auskurieren, dass es Dir bald wieder besser geht? Ich wünsche es Dir. LG - Caro

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    5. Hurra! Die Dinge sind angekommen:))) mir geht es schon besser: ich habe nur Schnupfen und Husten, kein Fieber mehr:) Es freut mich sehr, dass die Macarons Euch geschmeckt haben:)
      LG Julka

      Löschen
  2. Обычно, для меня, праздничные цвета - это яркие цвета.. А ты очень удачно подобрала цвета. Нежно и празднично :о)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Шурец, спасибо:)

      Löschen
    2. Юльчик, у тебя просто идеальные макаруны! И фотографии тоже идеальные, так нежно и по-весеннему получилось! Очень, очень красиво!
      И такое настроение пасхальное сразу появляется глядя на твои фотографии!

      Löschen
    3. спасибо, Наташик:)
      я их делаю относительно часто, вот и руку набила, ну и погода, конечно, подыграла:)
      они очень хорошо получаются при сухой погоде, их даже не надо в духовке подсушивать))

      Löschen
  3. Юльчик! Макаруны твои меня всегда восхищали. Они у тебя просто идеальные! Так красиво! Такие нежные фотографии! А я вот так и не научилась дедать фото в пастельных тонах.
    L'ape

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Оленька, спасибо:)
      я пока тренируюсь делать светлые фото, так, что ещё не научилась, а у тебя светлые легко даются, значит и пастельные тона получатся-100%.:)

      Löschen
  4. Hallo Julia bin mal wieder auf Deiner Seite.Dürfen wir auch mal probieren?LG Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Moni, freilich, wenn ich sie wieder backe:)) Diesmal habe ich nur eine kleine Menge gemacht, nur zum Fotografieren:)))

      Löschen
  5. Hi Julka, bitte sag doch Frank Bescheid, dass das mit Facebook super funktioniert hat und der Chef nun auch wieder froh ist:-) Bist Du wieder ok? Hab Dich immer noch so husten hören? LG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro,
      super! ich sage es weiter:)
      Ich huste immer noch, aber es wird schon besser, danke:)

      Löschen
  6. Юля, у Вас великолепный макаронс. я сейчас собираю информацию про них , хочу сделать, но боюсь за них браться. насмотрелась на фотографии начинающих, то как-то не очень, всё некудышние. у Вас большой опыт в их выпекание?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. pumsyа, если не против, то лучше на "ты":)
      Я пеку их давно, накопила кое-какой опыт, так что, если что, спрашивай:)
      Я, кстати, внизу ссылку на ЖЖ поставила, там много полезной инфы по выпечке макаронс:)

      Löschen
  7. ох, Юлия я зашла на Ваш ЖЖ и растворилась. спасибо за подробное описание. фотографии у Вас замечательные, нежнейшие и красивейшие :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. спасибо большущее-так приятно:)

      Löschen
  8. Юля....сразу извиняюсь,за то, что могу забрасывать тебя вопросами. а то ОЧЕНЬ хочется попробовать их приготовить, вот я и настраиваюсь. mandelmehl не могу найти, есть только mandelpulver. но он не подойдёт, помол крупнее , да?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. не извиняйся, всё тип-топ:)))
      если mandelpulver у тебя смолот в порошок, то годится, ты его подсушивать и просеивать всё равно будешь, крупинки в сите останутся)

      Löschen
    2. Юльчик, спасибо.

      Löschen